Login

Pegnitz 150

 Münchner Merkur  Aktualisiert: https://www.merkur.de/sport/eishockey/esc-dorfen/miculka-schiesst-dorfen-zum-sieg-9394911.html

Aufatmen bei den Dorfener Eispiraten. Mit einem knappen, aber insgesamt verdienten 3:2-Sieg (2:1, 1:0, 0:1) beim EV Pegnitz kehrten sie am Freitag wieder in die Erfolgsspurt zurück.

peissenberghttps://www.merkur.de/sport/eishockey/esc-dorfen/ausser-tritt-esc-kassiert-zweite-zweistellige-schlappe-9377143.html

Beim ESC Dorfen scheint nach der Freitags-Pleite im Spitzenspiel der Faden gerissen zu sein. Für die Eispiraten setzte es am Sonntagabend beim TSV Peißenberg eine satte 2:10-Schlappe (0:5, 1:1, 1:4), es war die erste Auswärtsniederlage in diese Saison.

Schongau150Mit einem blauen Auge, sprich zwei Punkten ist der ESC davongekommen. 4:3 nach Verlängerung (1:1, 0:1, 2:1, 1:0) gewannen die Eispiraten bei der EA Schongau, nachdem sie gut zwei Minuten vor Schluss noch 1:3 zurück lagen.
Der Dorfener Spielrausch, vom Freitag schien sich bis Schongau rumgesprochen zu haben.

hoechstadt

Die 5:12-Niederlage für die Eispiraten fiel aber um einige Treffer zu hoch aus
Der Tabellenzweite gegen den Ersten – der Bayernligagipfel bot mit jeder Menge Treffern, umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen und ausflippenden Fans wirklich alles. Die Eispiraten wurden bei der 5:12 (2:4, 3:4,0:4) - Niederlage aber um einige Treffer zu hoch geschlagen.
Eiskalt erwischt wurden die Eispiraten.

Passau 150Das war über weite Strecken perfektes Bayernligaeishockey. Hochverdient mit 6:2 (2:1, 2:0, 2:1) fertigten die Eispiraten des ESC Dorfen am Freitagabendlack Hawks aus Passau ab und die Gäste waren mit diesem Resultat noch gut bedient.

Landsberg 150Auch im Gipfeltreffen des 11. Bayernligaspieltages am Freitagabend waren die Eispiraten des ESC Dorfen nicht aufzuhalten. 9:4 (2:0, 4:1, 3:3) fertigten sie die personell doch zu geschwächten Riverkings des HC Landsberg ab.
Im Eispiratenlager hatten sich die kränkelnden und angeschlagenen Spieler rechtzeitig erholt

Buchloe 140

Zwei Drittel hindurch stand die Partie auf des Messers Schneide, ehe sich die Eispiraten im Heimspiel gegen den ESV Buchloe mit einer beispielhaften kämpferischen Leistung 6:3 (1:0,2:3,3:0) durchsetzten.
Die Ostallgäuer, in den letzten Jahren nicht gerade ein Lieblingsgegner der Dorfener

Landsberg 150Das Topspiel des 11. Spieltages der Eishockey-Bayernliga geht am Freitagabend im Dorfener Dr. Rudolf-Stadion über die Bühne, sprich das glatte und bestens gekühlte Parkett. Um 20 Uhr treffen die Eispiraten als Tabellenzweiter auf die Riverkings des HC Landsberg,

germering wanderers 150x150Alte Bekannte nach engem Kampf 4:3 nieder gerungen

Der ESC Dorfen musste am gestrigen Abend ein hartes Stück Arbeit verrichten um am Ende die Wanderers mit den Ex-Dorfenern 4:3 (0:1,3:0,1:2) zu besiegen.
Die Isenstädter waren ohne den erkrankten Stammverteidiger Florian Mayer, ohne Mario Sorsak und Dominik Schnirch (1b-Mannschaft) angereist und brachten nur 14 Feldspieler sowie zwei Torleute auf den Spielbericht (Germering 17+2).