Login


Mit einem Krimi ging diese Bayernligasaison los. 2:1 nach Penaltyschießen (0:1, 0:0, 1:0,1:0) besiegte am Freitagabend der ESC Dorfen den EV Moosburg. Florian Brenninger als letzter von insgesamt zehn Schützen entschied dieses Nachbarschafts- und Bruderduell mit Christian (beim ESC) und Franz-Xaver Birk (EVM).

 

Es ging furios los. Christian Birk prüfte nach 44 Sekunden Thomas Hingel im Gästetor, und 28 Sekunden später stoppte Andreas Tanzer im ESC-Tor Gilbert Akal. Dafür neutralisierten sich dann beide Teams einige Minuten. Der ESC überstand eine Strafzeit problemlos, und dann ging die Post ab mit einem klaren Chancenübergewicht der ESC-Eispiraten. Ernst Findeis stürmte auf und davon, scheiterte aber zweimal an Hingel, Tobias Brenningers Schuss wurde abgeblockt, und Christian Poetzel zielte auf den Goalie.

In Überzahl spielte der ESC druckvoll, aber ohne Zählbares. Eine doppelte Überzahl verwehrte Schiri Kretschmar nach einem Foul am schussbereiten Florian Brenninger. Wie aus heiterem Himmel fiel das 1:0 für Moosburg nach einem Abwehrfehler, den Akal bestrafte. Das Anrennen des ESC hielt unvermindert an. Einen Penalty (18.) jagte der gefoulte Alexander Koß am Tor vorbei.

Nach Wiederbeginn wurde die Partie noch einseitiger. Die Eispiraten rannten an, schossen aus allen Lagen, aber die klare Linie fehlte. Schienen sich wirklich mal gelungene Stafetten anzubahnen, brachte ein Moosburger Verteidiger irgendwie den Schläger dazwischen. Die Königschance vergab Birk, als er in Überzahl einen Meter vor dem Tor den Pfosten traf.

Immer noch kein Treffer - da packte der ESC im Schlussdrittel zwangsläufig die Brechstange aus. So kam auch Moosburg durch Konter zu einigen guten Möglichkeiten. 59.00 zeigte die Stadionuhr an, Goalie Tanzer hatte für einen zusätzlichen Feldspieler Platz gemacht, da überwand Dominik Koß den starken Hingel zum Ausgleich. Und diese letzte Minute hatte es mit drei weiteren Torchancen des ESC in sich.

Auch dem Penaltyschiessen drückten die beiden Klassetorhüter ihren Stempel auf. Dominik Hammer gelang die EVM-Führung, Dominik Koß gelang der Ausgleich, und Florian Brenninger wurde zum Matchwinner.(Helmut Findelsberger)

 

Geschrieben von merkur-online.de