Login


 

klosterseeESC unterliegt Oberligisten Klostersee 1:8.
„Aller Anfang ist schwer“ . So auch der Saisonauftakt des ESC Dorfen am vergangenen Sonntag. Im Testspiel gegen den EHC Klostersee setzte es für die Eispiraten mit 1:8 (0:3,1:4,0:1) gleich eine satte Niederlage.

Doch ist das Ergebnis gegen das Grafinger Oberligateam zweitrangig.

Immerhin absolvierten die Eispiraten in der vergangenen Woche nur vier Eiszeiten. Der EHC hingegen hatte nach einem 4-tägigen Trainingsaufenthalt in Kitzbühel und zwei Probeläufen gegen die dortigen Adler (5:0) und zuletzt im eigenen Stadion gegen Miesbach (5:2 nach dem zweiten Drittel und Abbruch wegen Nebels) schon einiges an Praxis voraus. Dennoch verkauften sich die Eispiraten gegen den etablierten Oberligisten vor allem im ersten- und im Schlussdrittel insgesamt ordentlich. Gegen die geschlossen und druckvoll auftretenden Gäste konnten die Isenstädter vielfach nur mit Kampfkraft agieren. Schwerstarbeit mussten beim Bayernligisten vor allem die aus dem eigenen Juniorenebereich nachgerückten Ersatztorhüter Simon von Fraunberg (bis zur 30. Minute beim Stand von 1:5) und Nadja Gruber verrichten. Das Positive überwog jedenfalls bei den beiden Goalies, die mit oftmals starken Reflexen eine höhere Niederlage verhinderten.

Einige gute Chancen boten sich indes auch den vielfach durchgewechselten ESC-Angreifern, denen allerdings der routinierte EHC-Mit-Stammtorhüter Martin Morcinietz bis auf einen Treffer zu Beginn des 2. Drittels einen Strich durch die Rechnung machte.

Tore/Assists bei Dorfen: Christian Poetzel 1/0, Johannes Kroner 0/1,.Christian Birk 0/1. Strafminuten: ESC: 12, EHC: 6.

Am Sonntag sind die die Erding Gladiators zu Gast

Am kommenden Wochendende setzen die Eispiraten ihre Testspielserie zunächst am Freitag um 20 Uhr beim Rückspiel in Grafing gegen Klostersee fort. Dann erwartet die heimischen Eishockeyfreunde am Sonntag ein erstes Highlight der neuen Saison Zu einem weiteren Testspiel ist um 18 Uhr (!) der Nachbar und Oberligist TSV Erding Gladiators zu Gast im Dr.-Rudolf-Stadion. Zu diesem ersten von zwei Landkreisderbys (Rückspiel am hat der ESC wiederum ab 17 Uhr die Grillhütte vor dem Haupteingang geöffnet.

 

Geschrieben von Georg Brennauer